Aktuelles
Stand 1.8.2018

 

 




 

Benefizkonzert auf dem Hohenrechberg

Mitwirkende waren der Kirchenchor St. Maria Hohenrechberg  unter der Leitung von Thomas Baur, sowie das Akkordeon-Projektorchester „Rund um den Rechberg“ unter der Leitung von Georg Penz. An der Orgel begleitete Christoph Pitzal.

Nach der Toccata aus der „Suite gothique“ ( Léon Boëllmann), eindrucksvoll gespielt von Christoph Pitzal,  sang der Chor Mozarts „Kyrie“ KV 90. Es folgte A.Lottis majestätisches „Regina caeli“, gefolgt von G.Faurès Requiem aus dem der Chor Teile zu Gehör brachte, unterstützt durch ein Solo vom Chordirigenten Thomas Baur. Der erste Teil schloss mit dem bekannten festlichen „Trumpet voluntary“ von J.Clarke.

Der nächste Block wurde gestaltet vom Akkordeon-Projektorchester. Auf die „Entrada“ aus dem Salzburger Land folgten ein „Wiener Konzert“ von O.Bukowski und das „Intermezzo sinfonico“ aus der Oper „Cavalleria rusticana“ von P.Mascagni.

Der dritte Block begann mit dem Chor, welcher zunächst das ausdrucksstarke „Ave verum corpus“ von E.Elgar zu Gehör brachte. Es folgten Auszüge aus dem „Elias“ von Mendelssohn Bartholdy. Auf die Aufforderung „Gib uns Antwort“ , gesungen vom Solisten Thomas Baur folgte die stimmungsvolle Antwort des Chores: „Wirf dein Anliegen auf den Herrn.“

Den Schlussteil des Chorbeitrags bildeten „Kyrie“ und „Gloria“ aus  C. Gounouds Messe brève Nr. 7.

Im letzten Block war noch einmal des Akkordeonorchester zu hören mit dem zweiten Satz aus der „Sinfonia in B“ von Johann Christian Bach und zwei karpatischen Kompositionen von Georg Penz: „Am Kloster“ und “Brauttanz“.

Zum Abschluss sangen Besucher, Kirchenchor und Akkordeonorchester gemeinsam den erhebenden Choral „Nun danket alle Gott“.

 

 

Nachtwallfahrten Hohenrechberg

Für Leib und Seele kann es eine Wohltat sein, am Ende eines Tages in der Abendstille zum Gnadenbild der Schönen Maria auf den Hohenrechberg zu pilgern. Daher laden wir Sie herzlich ein zu monatlichen

Nachtwallfahrten

am jeweils 8. eines Monats von Mai bis Oktober 2018. Nach dem Rosenkranzgebet um 19.30 Uhr feiern wir um 20 Uhr eine feierliche Marienmesse, in der wir die Gottesmutter um Fürsprache in unseren Anliegen bitten. Im Anschluss an die Eucharistiefeier findet auf dem Berg eine Lichterprozession statt. Die musikalische Gestaltung übernehmen regionale Musikgruppen.

Seien Sie herzlich willkommen!

 

Programm:

19.30 Uhr Rosenkranz

20.00 Uhr Feierliche Marienmesse mit

Im Anschluss an die Eucharistiefeier: Lichterprozession auf dem Hohenrechberg

 

Die Ministranten verkaufen vor dem Gottesdienst Kerzen für die Lichterprozession, die dann auch den Rückweg hinab vom Berg erleuchten können. Einen Fahrdienst gibt es ab 19.00 Uhr ab dem Gasthaus Jägerhof.