Aktuelles
Stand 16.1.2019

 

 

Rechberger Sternsinger unterwegs in Eis und Schnee

 

Am Dreikönigstag, dem 6.Jan.2019 waren die Sternsinger der Kath. Kirchengemeinde St. Maria Hohenrechberg wieder unterwegs. Die Mädchen und Jungen zogen in 4 Gruppen von Haus zu Haus, sangen und beteten und schrieben bzw. klebten den Segensspruch 20*C+M+B+18 (Christus segne dieses Haus)über die Türen.

Zuvor war wieder eine Gruppe von Jugendlichen am Vortag, dem 5.Jan. unterwegs, um die Außenhöfe Rechbergs zu besuchen um auch dort den Bewohnern die christliche Botschaft von der Geburt Jesu zu überbringen.

Allen Kindern und Jugendlichen wird an dieser Stelle nochmals ein herzliches „Vergelt’s Gott“ ausgesprochen.

Ein Teil des gesammelten Geldes wird im Rahmen des Projekts ASHA (Hoffnung) für eine Patenschaft indischer Kinder verwendet, welche unter sehr schlimmen Bedingungen leben mussten und nun mit Essen und Unterkunft versorgt werden und zur Schule gehen dürfen. Das hilft  dafür zu sorgen, dass der Teufelskreis von Armut durchbrochen werden kann. Ein weiterer Teil der Spenden kommt dem Kindermissionswerk zugute, welches viele Projekte in aller Welt unterstützt.