Aktuelles
Stand28.3.2020

 

 

Leben in der Pfarrgemeinde in Zeiten von „Corona“

 

„Corona“ – das Thema ist in aller Munde und zeigt eine ungeahnte Dynamik. Am 16.03.2020 gab es eine Anordnung des Krisenstabs unserer Diözese Rottenburg-Stuttgart unter der Leitung unseres Bischofs Gebhard Fürst, die das weitere Vorgehen bzgl. der Gottesdienste regelt. Demnach gelten ab sofort folgende Regelungen (Stand 17.03.2020).

Alle öffentlichen Gottesdienste sind bis einschließlich 19. April abgesagt.

Die Kirchen bleiben weiterhin geöffnet.

Die Diözese verweist auf mediale Gottesdienstübertragungen, die ausgeweitet werden.

 

Bereits geplante Messintentionen werden verschoben und zu einem späteren Zeitpunkt in einem gemeinsamen Gottesdienst pro Pfarrgemeinde nachgeholt.

Die betroffenen Kollekten in diesem Zeitraum entfallen.

Erstkommunionfeiern werden auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben.

Firmungen, die bis Ende Mai geplant waren, sind ebenfalls abgesagt und werden im Zeitraum von September 2020 bis März 2021 nachgeholt.

Trauungen und  Tauffeiern werden bis Ende Mai nicht stattfinden. Es müssen Alternativtermine vereinbart werden.

Trauerfeiern und Requien in den Kirchen und den Aussegnungshallen werden ebenfalls bis 19. April nicht stattfinden. Beerdigungen an den Friedhöfen finden nach den behördlichen Vorgaben der teilnehmenden Personenzahl weiterhin statt.

 

Hauskommunion, Krankensalbung und Taufen werden in dringenden Ausnahmesituationen (zum Beispiel einer lebensbedrohlichen Situation), unter Beachtung der geltenden rechtlichen Lage und der besonderen Hygienemaßnahmen, durch unsere Priester gespendet.

 

Die Kirchengemeinderatswahl findet statt, allerdings ausschließlich nur als Briefwahl.

D.h. die Wahllokale bleiben geschlossen.

In den Kirchengemeinden Rechberg und Wißgoldingen mit allgemeiner Briefwahl haben die Wähler die Briefwahlunterlagen bereits erhalten. Abgabefrist für Wahlbriefe ist Sonntag, 22. März, 16 Uhr im Einwurfbriefkasten des jeweiligen Pfarramts. Die Wahlergebnisse in Wißgoldingen und Rechberg werden nach Schließung der Wahllokale am 22. März ermittelt.

Für die Kirchengemeinden Straßdorf und Waldstetten gilt die Briefwahl auf Antrag.

Daher bitten wir Sie, die Briefwahl-Unterlagen anzufordern. Die Frist wurde hierfür verlängert: Sie können die Briefwahl bis Freitag, 3. April 2020 um 12 Uhr im Pfarrbüro beantragen. Der Wahlbrief muss bis 5. April 2020 um 16.00 Uhr im Pfarramtsbriefkasten eingetroffen sein. Die Wahlergebnisse in Waldstetten und Rechberg werden nach Schließung der Wahllokale am 5. April ermittelt. 

In den Pfarrbüros ist der Publikumsverkehr ab sofort eingestellt. Alle Pfarrbüros sind aber weiterhin als pastorale Anlaufstellen zu den gewohnten Öffnungszeiten  per Telefon oder

E-Mail erreichbar. Persönliche Termine sind nur nach vorheriger Vereinbarung in dringenden Fällen möglich.

 

Die Entwicklung weiterer Maßnahmen können Sie auf der diözesanen Homepage drs.de immer aktuell abrufen.

 

 

Geistliches Leben in Zeiten von „Corona“

Die Absage sämtlicher Gottesdienste ist ein nachvollziehbarer Schritt, zugleich aber auch ein äußerst schmerzlicher Verzicht – gerade in dieser Zeit der Krise. Schließlich ist die Eucharistie „Quelle und Höhepunkt“ unseres Miteinanders. Um ganz bewusst miteinander im Gebet verbunden zu sein, laden wir Sie ein:

  • Jeden Morgen um 9 Uhr werden wir eine Hl. Messe ohne öffentliche Beteiligung feiern. Bitte verbinden Sie sich geistlicherseits mit uns.
  • Zeitgleich verbunden können wir auch abends sein: Jeden Abend werden wir um 18 Uhr den Rosenkranz beten. Eine besonders geeignete Form des Rosenkranzes für diese Zeit finden Sie auf einem Flyer am Schriftenstand. Danach spenden wir „aus der Ferne“ den Segen.
  • Die Kirchen bleiben offen – nutzen Sie sie zum persönlichen Gebet.
  • Bei seelsorglichen Anliegen kommen Sie bitte auf uns zu.     
  • Weitere Informationen und Ideen zur Gestaltung des geistlichen Lebens in der Coronakrise finden sich fortlaufend in den Schaukästen, auf facebook sowie der homepage von St. Laurentius, Waldstetten.

Im Gebet verbunden!

Pfr. Walter, Pfr. Braun

 

 

Liebe Gemeindemitglieder,
 
nachdem wir letzten Sonntag noch gemeinsam Eucharistie feiern konnten, ist dies nun nicht mehr möglich - ein schmerzlicher Verzicht. An diesem Sonntag hätten wir in allen vier Gemeinden den Tauferinnerungsgottesdienst mit den Erstkommunionkindern und ihren Familien gefeiert...
Wir beiden Pfarrer feiern vormittags die Hl. Messe für Sie und laden Sie ein, sich mit uns im Gebet zu verbinden. Eine Anregung, wie das konkret aussehen könnte, finden Sie beigefügt. Feiern Sie gerne diesen Hausgottesdienst.
Im Gebet verbunden!
Pfr. Walter
Pfr. Braun
 
Siehe Gottesdienste!
 
 
 

Wahlergebnis der Kirchengemeinderatswahl Rechberg am 22.03.2020

 

Gesamt

1. Zahl der Wahlberechtigten insgesamt

670

2. Zahl der Wähler/innen

 

274

3. Zahl der gültigen Stimmzettel

 

270

4. Zahl der ungültigen Stimmzettel

 

4

5. Zahl der insgesamt abgegebenen gültigen Stimmen

 

1930

 

Wahlbeteiligung:  40,7 %

 

 

         Gewählt sind in der Reihenfolge der erreichten Stimmenzahlen:

 

Kandidierende/r / andere Person, Name, Vorname

Stimmen

 

Kandidierende/r / andere Person, Name, Vorname

Stimmen

1.

Oberle, Theresia

230

6.

Winter, Kathrin

189

2.

Thürmer, Birgit

224

7.

Mahr, Siegfried

180

3.

Quadt, Karl

205

8.

Futera, Stanislaw

178

4.

Klaus, Sabine

203

9.

Vetter, Sandra

145

5.

Feiler, Julia

190

 

 

 


 

         Als Ersatzmitglieder sind in der Reihenfolge der erreichten Stimmenzahlen festgestellt:

 

Kandidierende/r / andere Person, Name, Vorname

Stimmen

 

Kandidierende/r / andere Person, Name, Vorname

Stimmen

1.

Thürmer, Nadja

117

2.

Menrad, Manuela*

*Kandidatin aus einer anderen Kirchengemeinde

69

 

 

 

 Das Wahlergebnis wird am 22.03.2020 durch Aushang bekannt gegeben.

 

 

 

 

 

Wahlanfechtung  

(§ 28 Kirchengemeindeordnung)

 

1. Wahlanfechtungen können von jedem wahlberechtigten Kirchengemeindemitglied innerhalb einer Woche nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses beim Wahlausschuss schriftlich eingereicht werden. Sie müssen binnen einer weiteren Woche schriftlich begründet werden.

 

2. Gründe für die Wahlanfechtung sind:

  1. Mängel in der Person eines Gewählten oder
  2. Verfahrensmängel, die für das Wahlergebnis erheblich sind.

 

 

Liebe Schwestern und Brüder im Herrn,
 
...der zweite Sonntag ohne gemeinsame Eucharistiefeier vor Ort. Es ist der 5. und damit der letzte Fastensonntag, nächsten Sonntag beginnt dann mit dem Palmsonntag die Heilige Woche. Auch an diesem Sonntag laden wir Sie wieder ein, mit uns im Gebet bei der Eucharistiefeier verbunden zu sein. Anbei Ideen für einen Hausgottesdienst - diesmal in drei Varianten: als "Feier in häuslicher Gemeinschaft", als "Hausgebet für Alleinlebende" und als "Hausgottesdienst mit Kindern".
Seien und bleiben wir: im Gebet verbunden!
 
Pfr. Braun
Pfr. Walter
 

Siehe Gottesdienste

 


 

Spendenkonto für die Wallfahrtskirche

St. Maria Hohenrechberg

 

 

Konten:

 

Volksbank Ostalb

IBAN:  DE15614901501155106008 

BIC:    GENODES1AAV   

 

Kreissparkasse Ostalb

IBAN:  DE82614500500440022325

BIC:    OASPDE6AXXX

 

Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen geben Sie bitte im Verwendungszweck Ihre Adresse an.  Danke!!